Sprache auswählen

Leibniz-Forschungsverbund
INFECTIONS in an Urbanizing World - Humans, Animals, Environments

Dank verbesserter Hygiene und medizinischem Fortschritt konnten Infektionskrankheiten in den letzten Jahrzehnten vor allem in den Industrieländern zurückgedrängt werden. Steigende Antibiotikaresistenzen, neu auftretende und teilweise unbekannte Erreger, Klimaveränderungen und die zunehmende menschliche Mobilität stellen uns jedoch zunehmend vor neue globale Probleme. Ziel des weitergeführten Forschungsverbunds INFECTIONS ist es, die im Vorgängerverbund INFECTIONS’21 etablierten Strukturen interdisziplinärer Forschungskultur und Kommunikation über die Fächergrenzen hinweg zu nutzen, um schnell neuen Herausforderungen durch Infektionskrankheiten begegnen können. Es sollen Strategien für Frühwarnsysteme und Risikoabschätzungen auch unter Beteiligung der Öffentlichkeit entwickelt werden, die die schnelle Ausbreitung von Krankheitserregern verhindern und somit das Management von Infektionsausbrüchen unter dem One Health-Aspekt bei Mensch und Tier verbessern können. 

 

NEUIGKEITEN

  • Stenotrophomonas maltophilia: Der stille Aufstieg eines Superkeims

    Der multiresistente Opportunist Stenotrophomonas maltophilia spielt in einem unserer Projekte eine zentrale Rolle: er ist Teil von gemischten Biofilmen, in denen die Wechselwirkungen zwischen pulmonalen Opportunisten und auftretenden antimikrobiellen Resistenzen untersucht werden (IPT2). Auf der im Juni stattgefundenen, hochangesehenen Konferenz der amerikanischen Gesellschaft für Mikrobiologie (ASM) „ASM Microbe 2022“ wurde intensiv über diesen Erreger, der zunehmend Resistenzen gegen herkömmliche Medikamente entwickelt, diskutiert. Das Video, das live in Washington DC aufgezeichnet wurde, gibt es hier.

  • New molecules inhibiting the formation of biofilm by different opportunistic pathogens

    Pressemitteilung der Autonomen Universität Barcelona (UAB) vom 05.09.2022

    Researchers from the Bacterial Pathogenesis and Antimicrobials group of the Institut de Biotecnologia i de Biomedicina (IBB) and the Department of Genetics and Microbiology at UAB, have evaluated several compounds that have been shown to inhibit biofilm formation in important opportunistic human pathogens. The targets of these molecules include multidrug-resistant Gram-negative and Gram-positive pathogenic bacteria as well as the fungal pathogen Candida albicans. The study was carried out in a collaboration which involved three more European laboratories.

  • Willkommen im Team! Neues assoziiertes Projekt im Leibniz-Forschungsverbund

    Seit dem 31.05.2022 können wir uns über ein neues assoziiertes Projekt im Verbund freuen:

    Vitality

    Mehr als 2 Millionen Kinder weltweit sind HIV-positiv, über 90% davon leben in Subsahara-Afrika. Vitality ist eine EDCTP (European & Developing Countries Clinical Trials Partnership)-finanzierte klinische Studie in Sambia und Simbabwe, in der die Wirkung einer Vitamin-D-Supplementierung auf die Gesundheit von HIV-positiven Kindern untersucht wird. 

 

Team Zeichenfläche 1

Verbundpartner


 
blog Zeichenfläche 1

Blog


 
projects Zeichenfläche 1

Aktuelle Projekte


 
termine Zeichenfläche 1

Neuigkeiten & Termine

 
SPRECHER
Prof. Dr. Ulrich E. Schaible
Forschungszentrum Borstel
Leibniz Lungenzentrum (FZB)
T 04537 188 6000
uschaible@fz-borstel.de
 
KOORDINATION 
Dr. Susanne Pätzold
Forschungszentrum Borstel
Leibniz Lungenzentrum (FZB)
T 04537 188 5840
spaetzold@fz-borstel.de
 
ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Britta Weller
Forschungszentrum Borstel
Leibniz Lungenzentrum (FZB)
T 04537 188 2870
bweller@fz-borstel.de
 

Dr. Anna Holst
Forschungszentrum Borstel
Leibniz Lungenzentrum (FZB)
T 04537 188 2690
aholst@fz-borstel.de